HOME | ANREISE | ANFRAGE | PAUSCHALEN | IMPRESSUM
SPRACHE: 
grauer bär
Servicecorner

Highlights

Wir freuen uns, dass Sie Interesse daran haben Ihren Urlaub in Innsbruck zu verbringen. Gerne möchten wir Ihnen nähere Informationen zu einer der schönsten Kulturstädte in den Alpen geben. Denn egal ob Sie den Kulturgenuss oder das Bergerlebnis suchen, durch mittelalterliche Gassen streifen möchten oder auf modernes Shopping aus sind, Innsbruck bietet Ihnen mit seiner Vielfältigkeit eine breite Palette an Möglichkeiten. Denn hier liegen Tradition und Moderne dicht beisammen. Innsbruck ist nicht nur dank seiner Lage weltbekannt, sondern auch wegen der gut erhaltenen Altstadt mit zahlreichen Denkmälern. Hier finden Sie eine Auflistung der Hauptsehenswürdigkeiten Innsbrucks.

Innsbruck Highlights

Sehenswürdigkeiten

An Kulturdenkmälern fehlt es der Landeshauptstadt wahrlich nicht! Hierher kommt man nicht nur aus einem einzigen Grund. Die Vielfalt macht`s.
Alle wichtigen Epochen über Gotik, Barock, Renaissance und die k.u.k.-Monarchie, laden den Besucher ein auf eine Reise in die Vergangenheit. Auch Liebhaber der modernen Architektur und Kunst kommen auf ihre Kosten!
Hier finden Sie eine Auflistung der Sehenswürdigkeiten Innsbrucks.

Innsbrucks Sehenswürdigkeiten

Innsbruck Card

"Innsbruck all-inclusive" lautet die Devise, deshalb setzt Innsbruck - die Hauptstadt der Alpen - alles auf eine Karte! Die Innsbruck Card öffnet Ihnen zu besonders günstigem Preis die Türenzu den wichtigsten Museen und Sehenswürdigkeiten in Innsbruck aber auch in den Münzerturm in Hall und die Swarowski Kristallwelten in Wattens. Alles leicht erreichbar mit dem Sightseer oder dem Kristallwelten Shuttle. Zudem bietet die Innsbruck Card freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Innsbruck. Hier finden Sie weitere Informationen zur Innsbruck Card.

Innsbruck Card
 

Annasäule (Maria-Theresien-Straße)
Mitten in der Prachtstrasse von Innsbruck, der Maria Theresienstrasse steht vor der eindrucksvollen Nordkette die Annasäule. Die Säule wurde gestiftet vom Land Tirol zur Erinnerung an den Abzug der bayrischen Truppen am Anna Tag des Jahre 1703. Die Säule wird von einer Madonnenstatue gekrönt.

Bergisel-Arena im Süden von Innsbruck
Die Bergisel-Arena im Süden von Innsbruck war erstmals 1926 als Schisprungschanze (Holzkonstruktion) in Betrieb. Anläßlich der Olympischen Winterspiele 1964 in Innsbruck zum Sprungstadion umgebaut; 1974 Neubau der Schanze. Seither auch als Open-Air Veranstaltungszentrum in Verwendung. Jährlicher Austragungsort der Internationalen Vierschanzen-Tournee. September 2002: Eröffnung des neuen Schanzenturmes mit Panoramacafé nach den Plänen von Stararchitektin Zaha Hadid. Größtes Ereignis war die Heilige Messe anläßlich des Paptsbesuches.

Dom zu St. Jakob in Innsbruck's Altstadt
Der Dom zu St. Jakob in Innsbruck's Altstadt ist ein Barockbau, um 1717, als barocker Neubau von Jakob Herkommer aus Füssen errichtet; prachtvolle Kanzel und Deckengewölbe. Im Hochaltar des Domes befindet sich das hochverehrte, berühmte Gnadenbild „Maria Hilf“. Es ist der wertvollste Schmuck in diesem Dom. Es wurde 1537 von Lukas Cranach d. Ä. gemalen. Es befindet sich seit 1650 hier in Innsbruck.

Goldenes Dachl
Das Wahrzeichen der Stadt Innsbruck - der mit 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln bedeckte Prunkerker - wurde als Auftragswerk unter Kaiser Maximilian I. vom damaligen Hofarchitekten Niclas Türing d. Ä. um 1500 errichtet, und ist in seiner Art einzigartig in Europa. www.golden-roof.com

Helblinghaus (Altstadt)
Johann Fischer aus Hall hat das spätmittelalterliche Eckhaus 1725 erworben. 1730 ließ er das Gebäude mit Volutengiebel bekrönen. Erker und Wände der 4-geschossigen Fassade wurden mit einem Stuckdekor aus Akanthus, Bandlwerk und Fruchtgehängen mit Muscheln, Putten, Büsten und Masken verziert. Es ist ein Gebäude mit hochbarockem Fassadendekor und Eck- sowie Fronterkern.

Hofburg
Die Hofburg wurde 1754 unter Kaiserin Maria Theresia nach Plänen von J.M. Gumpp anstelle der von Maximilian I. gebauten gotischen Burg errichtet. Prunkvoller Riesensaal mit Gemälde von Maulpertsch. Museum mit gotischem Keller.

Hofkirche
Die Hofkirche wrude 1553 bis 1562 auf Wunsch des Kaisers Ferdinands für das Maximilian-Grab gebaut. Beeindruckend das Grabdenkmal mit den 28 überlebens-großen Bronze-Statuen (Schwarze-Mander-Kirche); Silberne Kapelle (1758) mit berühmtem Orgelwerk und Grab von Erzherzog Ferdinand und Philippine Welser.

Schloss Ambras
Im 11.Jhdt. Sitz der Grafen von Andechs, später im Besitz der Tiroler Landesfürsten; um 1580 von Erzherzog Ferdinand im Renaissance-Stil umgebaut. "Kunst- und Wunderkammer" um Unterschloss. Ältester Bauteil ist das Hochschloss. Spanischer Saal mit Porträtgalerie der Tiroler Landesfürsten; heute auch Konzertsaal für Alte Musik; Schlosspark mit wechselnden Skulpturen-Ausstellungen.

Stadtturm
Um 1450 als Wachturm errichtet. Der 57 Meter hohe Turm ragt mitten in der Altstadt mit herrlichem Rundblick über Innsbruck. Bei schönem Wetter kann man im Westen bis zur Martinswand, im Süden hinein ins Wipptal bis zur Serles und im Westen bis zum Kellerjoch sehen. Geniessen Sie diese Aussicht!

Triumphpforte
Die Triumphpforte wurde 1765 unter Kaiserin Maria Theresia an der ehemaligen Stadtgrenze aus den Steinen des Vorstadttores errichtet. Monument zum Gedenken an die Vermählung von Peter Leopold mit Maria Ludovica von Spanien. Nordseite Bildnis des in Innsbruck Verstorbenen Kaiser Franz I.

Sightseer
Der Bus zu Innsbrucks Sehenswürdigkeiten. Wir begrüssen Sie in Innsbruck und an Bord des Sightseers! Mit diesem exklusiven Bus gelangen Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Und Sie bleiben rundum mobil, denn Sie können an jeder Sightseer Haltestelle einsteigen und die Fahrt mit einem Tagesticket beliebig oft unterbrechen. www.sightseer.at
 
Pauschalangebote
... alle Angebote anzeigen grauer bär
HOTEL GRAUER BÄR | UNIVERSITÄTSSTRASSE 5-7 | A-6020 INNSBRUCK | TIROL - ÖSTERREICH | TEL: +43 512 5924-0 | grauer-baer@innsbruck-hotels.at